Behördenwillkür beim LBA
Behördenwillkür beim LBA

Wehren wir uns!

Wir Piloten haben vielleicht keine Lobby in der deutschen Öffentlichkeit in den Debatten zwischen Fluglärm und Sozialneid, aber als Wähler sind wir immer noch der Souverän, das Volk!

Ich erwarte von der Bundesregierung, dass sie nicht nur wohltönende und allseits bejubelte Konzepte auf den Weg bringt, um die Bundesrepublik als Luftfahrtstandort zu stärken, sondern auch auf Behördenseite die dafür notwendigen Veränderungen vornimmt.

 

Das Luftfahrt-Bundesamt ist in seiner jetzigen Form und Struktur überfordert und nicht (mehr) tragbar. Es ist, wie ich im Januar 2005 einmal im Hessischen Rundfunk sagte, „das größte befeuerte Luftfahrthindernis der Republik“. Es war schon damals überfordert, als es galt, die Bestimmungen der Joint Aviation Autorities in deutsches Recht umzusetzen. Vielleicht sollte man deshalb darüber nachdenken, es abzuwickeln und als Bundesluftfahrtamt völlig neu aufzustellen und es so nach den Anforderungen, die sich seit Gründung der EASA ergeben, auszurichten und fitzumachen.

Piloten, Luftfahrtunternehmen und Flugschulen sind deshalb aufgerufen, ihre Erfahrungen mit dem Luftfahrt-Bundesamt an mich zu senden, gerne auch anonym. Jeder geschilderte Fall hilft als Argument gegenüber dem Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages und dem BMVI.

Stefan Bitterle
Bismarckstr. 40
50672 Köln

E-Mail: info@lba-erneuern.de

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Download Berichtsformular LBA (editierbares PDF)
Formular_LBA.pdf
PDF-Dokument [46.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Behördenwillkür beim LBA